„So mache ich das“ Inspiration Moms / Dads

21/11/2021
Eltern

Als Alleinerziehende mit Job und 3 Kids - kurz vor und in der Pubertät - und mit ganz eigenen Werten. Wie frau das schaffen kann und wie sie gleichzeitig noch andere Moms / Dads über ihren Instagram Account auf dem Laufenden hält, das beweist jeden Tag aufs Neue eine ziemlich coole und taffe Frau: Luise.

Luises Kids sind zwischen 9 und 13 Jahren, 2 Jungs und ein Mädchen. Das heißt neben den persönlichen Themen, Freunde, Sport und Freizeit eben auch 3 mal Schule mit allen Herausforderungen. Dazu noch der eigene Job und das Wissen, ein bisschen Zeit muss für sie selber bleiben.

Da interessiert uns natürlich zuerst - Luise, wie bekommst du das alles hin?

Ich arbeite als Sozialpädagogin an einer Mittelschule. Seit 4 Jahren Vollzeit was natürlich nicht immer einfach ist als Alleinerziehende. Ich habe zum Glück viel Unterstützung von meiner Mutter die fast jede Woche für 1 bis zwei Tage kommt. Zudem gehe ich mit meiner Situation sehr offen um und bekomme deshalb viel Verständnis von meinen Vorgesetzten und Kollegen. Ein Helfernetzwerk ist einfach unumgänglich.

Du bist neben all dem auch aktiv mit einem eigenen Instagram Profil, dass dich u.a in den Urlaub mit den Kids begleitet? Und ihr seid ziemlich aktiv. Wir finden das absolut cool! Was ist dir bei der Erziehung unterwegs und auch in ganz normalen Alltag zuhause besonders wichtig? Kann man das pauschal sagen oder ist das für jedes deiner Ktids individuell?

Ich versuche in meiner Erziehung so gut wie möglich auf Strafen zu verzichten. Vielmehr habe ich Werte, die ich den Kindern vermittle. So wie zum Beispiel ein Verantwortungsgefühl in der Familie. Bei uns gibt es zum Beispiel keine Dienste für Aufgaben sondern ich verlasse mich darauf, das jeder etwas freiwillig beiträgt wie zum Beispiel den Müll runter bringen. Und das funktioniert auch wirklich gut, besonders in Zeiten, in denen ich beruflich sehr eingebunden bin.

Mir ist es wichtig die Begabungen meiner Kinder individuell zu fördern und nicht eigene Wünsche in die Kinder zu projizieren. Das ist eine Haltung und die habe ich bei allen Kindern gleich. Mein Sohn wollte mit 3 Jahren Ballett tanzen und das habe ich ihm ermöglicht, auch wenn es viele nicht so nette Kommentare gab. Diese hat er natürlich mitbekommen und da musste ich ihn natürlich stärken, an sich selbst zu glauben und sich nicht abhängig von Kommentaren aus der Umwelt zu machen.

Was waren/sind deine größten Challenges als Alleinerziehende?

Meine größte Challenge ist meine eigenen Ansprüche manchmal herunter fahren zu müssen. Bei drei Kindern kann es nicht immer super aufgeräumt sein.. Manchmal schaffe ich es abends nicht mehr Vokabeln abzufragen und dann muss ich sehr gnädig mit mir sein.. Von außen erhalte ich dann und wann unnötige Kommentare wie schade, dass du keinen Mann hast.. Das wäre doch alles sonst einfacher. Da muss man einfach drüber stehen. An sich glaube ich klappt es bei uns aber ganz gut, weil ich mit der Tatsache alleinerziehend zu sein zufrieden bin und diese Einstellung auch auf meine ganze Familie abfärbt

Deine Kids sind jetzt schon relativ groß, hast du einen Tipp wie man auch alleine gut durch die Kleinkindjahre kommt und seine eigene Energie ab und an wieder aufladen kann?

Ich hab gelernt dass es wichtig ist immer mal wieder an sich selbst zu denken.. Und dann sich so weit es möglich ist Auszeiten zu nehmen. So kann ich gut aufladen. Mal ein Tag in der Therme und mit Freuden abends weg gehen. Es ist wichtig nicht nur Mutter zu sein.

Wer neugierig geworden ist und Luises Freizeitideen und auch das eine oder andere tolle und gesunde Rezept nicht verpassen will, dem legen wir ihren Instagram-Profil ans Herz: Zum Profil

Related Posts

No items found.